Aktuelle Mitteilungen

2-tägige Kolping-Fahrradtour am 27. und 28.6.2020

 

 

Die ab der kommenden Woche geltenden gesetzlichen Rahmenbedingungen des Landes Nordrhein-Westfalen lassen es immer noch nicht zu, die Radtour mit angemeldeten 17 Personen stattfinden zu lassen.

Zu viele Kompromisse mit Einhalten von Abständen und Aufteilung der Fahrradgruppe auch während der Pausen stehen dem Gemeinschaftsgefühl so einer Radtour zu sehr im Wege. 

Uns erscheint es daher sinnvoll, die bereits vorbereitete Radtour auf das nächste Jahr zu verschieben in der Hoffnung, dass alle Teilnehmer die Tour dann wieder unbeschwert genießen können.

Für euer Verständnis vielen Dank.
Norbert Hagedorn


 

2. Glandorfer Wikingerschach-Turnier wird auf das nächste Jahr verschoben

Der Termin für das Turnier war bereits auf den 20. Juni datiert und sollte wieder auf dem Bolzplatz der Ludwig-Windthorst-Schule ausgetragen werden. Die Kolpingfamilie bedauert, dass aufgrund der Corona-Pandemie der Wettkampf in diesem Jahr leider nicht stattfinden kann.

Gerne hätten wir den im vergangenen Jahr vom Team Dierkes/Middelberg in einem spannenden Finale gewonnenen Wanderpokal einem neuem Siegerteam überreicht oder dem letztjährigen Gewinner die Chance der Titelverteidigung gegeben.

Nun darf sich der Sieger zumindest für ein weiteres Jahr an dem Pokal erfreuen. Die Kolpingfamilie hingegen lädt jetzt schon alle Familien, Vereine und Cliquen zu einem geselligen und spannenden Nachmittag im nächsten Jahr ein. Den Termin geben wir natürlich rechtzeitig in den Glandorfer Mitteilungen bekannt.

 


 

Gebrauchtkleidercontainer in Glandorf – Aktuelle Situation

Wie sicher einige Bürger mitbekommen haben, waren die drei Gebrauchtkleidercontainer der Kolpingfamilie seit dem 20.4.2020 für ca. 1 Woche verschlossen.

Was hat es damit auf sich?

Die Container werden grundsätzlich wöchentlich von der Kolping Recycling GmbH geleert. Aufgrund der Corona-Krise ist der Absatzmarkt eingebrochen, ebenso funktionieren die Lieferketten nicht mehr. Die Lagermöglichkeiten bei der Kolping Recycling GmbH sind hierdurch ebenfalls erschöpft.

Obwohl die Container verschlossen und Informationsschilder angebracht waren, haben einige Bürger die Gebrauchtkleider vor den Containern abgelegt. Entsprechend sah es dort aus.

Die Kolpingfamilie hat überlegt, wie sie dem Problem begegnen kann. Wir haben nach Rücksprache mit Kolping Recycling eine Möglichkeit gefunden, indem wir die Container vorübergehend selber leeren.

Uns stehen hierfür aber nur begrenzte Lagermöglichkeiten zur Verfügung. Aufgrund der großen Mengen an entsorgten Altkleidern ist eine Zwischenlagerung daher nur für einen begrenzten Zeitraum möglich.

Daher eine Bitte : Entsorgen Sie Gebrauchtkleider z. Zt. nur, wenn es unbedingt nötig ist. Sie würden uns damit einen großen Gefallen tun. Wir werden rechtzeitig an dieser Stelle informieren, sobald sich die Situation wieder normalisiert hat.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 


 

Nachlese zum Karneval für Senioren
Senioren-Karneval im Saal Herbermann  am Sonntag vor Rosenmontag, dem 23. Februar 2020 folgten wieder viele Senioren der Einladung der Kolpingfamilie Glandorf.
Zu Beginn der Veranstaltung konnten es sich die Besucher bei Kaffee und Kuchen gutgehen lassen.
Für abwechslungsreiche Unterhaltung sorgten anschließend viele aktiven Karnevalisten aus der Elferratssitzung der Kolpingfamilie. Den Gästen machten die Darbietungen große Freude – es wurde viel gelacht und applaudiert.
Danken möchten wir allen Helfern und Aktiven vor, hinter und auf der Bühne.   Unseren Gästen sagen wir „Danke“ für die Spende zur Unterstützung der Aktion „Eine Kuh für Marx“. Hierbei handelt es sich um die Russlandhilfe der Caritas für notleidende Familien im Ort Marx an der Wolga. Eine Kuh  kann dort die Existenz einer ganzen Familie sichern.
Es konnte der stolze Betrag von  400,-€ für diesen sozialen Zweck gespendet werden.