Archiv der Kategorie: Mitgliederversammlung und Jubilare

Mitgliederversammlung, Vorstandswahlen und Ehrung langjähriger Mitglieder 2020

Zahlreiche Kolpinger konnte der 1. Vorsitzende Norbert Hagedorn am 24. Januar 2020 begrüßen.
Erstmals fand die Mitgliederversammlung im neuen Pfarrsaal des Pfarrzentrums statt.
 
Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung gedachten die Anwesenden der verstorbenen Kolpinger des vergangenen Jahres.
Anschließend informierte Schriftführer Henk Hemmesmann über die zahlreichen Aktivitäten des vergangenen Jahres.
 
Kassiererin Bärbel Hülsmann gab in ihrem Rechenschaftsbericht detailliert Auskunft über die zufrieden stellende Kassenlage.
Die Kassenprüfer Karin Borgelt und Willi Gülker bescheinigten der Kassiererin einwandfreie Arbeit und empfahlen der Mitgliederversammlung , dem Vorstand die Entlastung zu erteilen. Dieser Vorschlag wurde von den Anwesenden unter Enthaltung des Vorstandes einstimmig angenommen.
 
Sodann schloss sich die Wahl des neuen Vorstandes an. Der amtierende Vorstand stellte sich erneut zur Wahl und wurde einstimmig wiedergewählt. Dem Vorstand gehören somit an:
  • Vorsitzender Norbert Hagedorn
  • stellv. Vorsitzender Burkhard Beckmann
  • Präses Pfarrer Stephan Höne
  • Kassiererin Bärbel Hülsmann
  • Schriftführer Henk Hemmesmann
  • Beisitzer: Andre Dallmöller, Andreas Pues, Antonius Soetebeer,
  • Burkhardt Riese, Carsten Dieckhoff, Carola Recker, Christa Erpenbeck,Johannes Ahrens, Maria Schäfer, Martin Heithaus und Bastian Wichmann.
Der nächste Punkt der Tagesordnung beinhaltete die Verabschiedung einer korrigierten Satzung. Dieses war erforderlich, da sich rechtliche Bestimmungen geändert haben und die Satzung inzwischen vom Finanzamt Osnabrück-Land hinsichtlich der formellen Vorgaben zur Gemeinnützigkeit geprüft wurde.
 
Des weiteren informierte der Vorsitzende zum Thema Corporate Design.
Hierbei handelt es sich um ein von der Bundesversammlung des Kolpingwerkes beschlossenes, einheitliches und modernes Erscheinungsbild aller Kolpingfamilien in der Öffentlichkeit.
Auf dieser Grundlage hat der Vorstand unter Mithilfe von Petra Wacker einen Informations-Flyer entwickelt. In diesem stellt sich die Kolpingfamilie Glandorf mit ihren Themen und Aktivitäten der Öffentlichkeit vor und lädt zum Mitmachen ein.
Außerdem wurden zusätzlich mobile Informationstafeln, sogenannte roll-ups erworben, die ebenfalls im modernen Design das neue Erscheinungsbild wiedergeben.
 
Die Nutzungsrechte des Kolpingheimes wurden aufgrund eines in der letzten Mitgliederversammlung gefassten Beschlusses vertragsgemäß zum 1.1.2020 an die Kath. Kirchengemeinde St. Johannis Glandorf zurückgegeben.
Das weiterhin die Bezeichnung „Kolpingheim“ tragende Gebäude wird auch in Zukunft von der Kolpingfamilie genutzt werden; sämtliche Kosten des Gebäudes trägt jedoch die Kirchengemeinde. Zudem sind die Räumlichkeiten zukünftig Bestandteil des neuen Pfarrzentrums.
Voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte erfolgen dringend notwendige Renovierungsarbeiten. Unter anderem sind die kleine Küche sowie die sanitären Anlagen nicht mehr zeitgemäß und in die Jahre gekommen.
 
Im Anschluss stellte der Vorsitzende das Jahresprogramm 2020 vor. Es beinhaltet Veranstaltungen und Angebote für alle Generationen; diese können auf der Homepage www.kolping-glandorf.de jederzeit eingesehen werden können.
 
Höhepunkt des Abends war die Ehrung der langjährigen Mitglieder.
Folgende Kolpingmitglieder wurden mit einer Jubiläumsurkunde geehrt:
 
25 Jahre:
Pfarrer Stephan Höne
 
50 Jahre:
Annegret Geistkämper, Paul Hälker, Annegret Peters, Marianne Wesler, Ewald Bernd-Brinkmann, Christa Erpenbeck, Andreas Pues
 
60 Jahre:
Aloys Hälker
 
65 Jahre:
Alfons Puke, Wilhelm Bollmann, Josef Pues
 
70 Jahre:
Paul Puke
 
Der Vorstand dankt den Jubilaren für ihre langjährige Treue zu Kolping und seinem Werk.
Die Mitgliederversammlung klang anschließend in gemütlicher Atmosphäre mit interessanten Gesprächen aus.
 


Sitzungsprotokoll Mitgliederversammlung 2020

Kolpingsfamilie Glandorf
Sitzungsprotokoll der Mitgliederversammlung vom 24.01.2020
Protokollführer: Henk Hemmesmann

Tagesordnungspunkte:

Top 01: Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung

Der erste Vorsitzende Norbert Hagedorn begrüßt die anwesenden Mitglieder und stellt die Tagesordnung vor.
Da fristgerecht eingeladen wurde ist die Versammlung beschlussfähig.

Top 02: Bericht des Schriftführers Henk Hemmesmann

Der Schriftführer Henk Hemmesmann berichtet von den Aktivitäten der Kolpingsfamilie im letzten Jahr.

Top 03: Bericht der Kassiererin Bärbel Hulsmann

Die Kassiererin Bärbel Hülsmann hält den Kassenbericht. Sie berichtet detailliert über die Einnahmen und Ausgaben des vergangenen Jahres.
Die Unterlagen stehen auf Wunsch den anwesenden Mitgliedern zur Einsichtnahme zur Verfügung.

Top 04: Bericht der Kassenprüfer

Karin Borgelt und Willi Gülker haben die Kasse geprüft.
Willi Gülker berichtete von der Kassenprüfung, es wurden keine Unregelmäßigkeiten festgestellt.

Top 05: Entlastung des Vorstandes

Willi Gülker beantragt die Entlastung des Vorstandes.
Dieser Antrag wurde einstimmig mit 15 Enthaltungen angenommen.

Top 06: Neuwahl des Vorstandes

Der gesamte Vorstand stellt sich zur Wiederwahl.
Norbert Hagedorn beantragt, die Wahl offen und als Blockwahl durchzuführen.
Da es keine Gegenrede gibt, ist der Antrag angenommen.
Der Vorstand wurde einstimmig, mit 15 Enthaltungen, wiedergewählt.

Top 07: Verabschiedung der überarbeiteten Satzung der Kolpingsfamilie Glandorf

Die 2017 verabschiedete Satzung wurde vom Bundesverband des Kolpingwerkes geprüft. Es sind einige Änderungen in der Satzung vorzunehmen.
Norbert Hagedorn stellt diese Änderungen vor. Die Anforderungen der Satzung hinsichtlich der formellen Vorgaben zur Gemeinnützigkeit wurden vom Finanzamt Osnabrück-Land nach Prüfung bestätigt.
Der Beschlussvorschlag (siehe Anhang) wurde einstimmig angenommen.
Die aktuelle Satzung befindet sich im Anhang.

Top 08: Neues Erscheinungsbild -Corporate Design- in der Öentlichkeit

Norbert Hagedorn stellt das neue Corporate Design der Kolpingsfamilie vor. Die neuen Roll-Ups wurden den Mitgliedern ebenso vorgestellt wie der Imageflyer der Kolpingsfamilie Glandorf.

Top 09: Kolpingheim: wie geht es weiter?

Norbert Hagedorn und Pastor Stephan Höne stellen die Situation des Kolpingheims und das weitere Vorgehen vor.
Die Nutzungsrechte an dem Kolpingheim wurden vertragsgemäß zum 1.1.2020 an die Kath. Kirchengemeinde Glandorf zurückgegeben. Die Kirchengemeinde übernimmt damit zukünftig sämtliche mit dem Gebäude verbundenen Kosten. Das Kolpingheim wird zukünftig in das Raumkonzept des neuen Pfarrzentrums integriert, behält aber weiterhin die Bezeichnung „Kolpingheim“.
Voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte werden dringend notwendige Renovierungsarbeiten vorgenommen.

Top 10: Vorstellung des Jahresprogrammes 2020

Norbert Hagedorn stellt das das Programm für das Jahr 2020 vor. Es kann unter www.kolping-glandorf.de jederzeit eingesehen werden.

Top 11: Wünsche, Anregungen, Verschiedenes

Durch den Wegfall der Kosten fur die Unterhaltung des Kolpingheimes regt Gunter Schäfer an, Vorschläge zu unterbreiten, wie zukünftig entstehende Rücklagen einer sinnvollen Verwendung (z. B. Spenden) zugeführt werden können.
 

 

Mitgliederversammlung Kolping Glandorf 2019

Vorstandswahlen und Ehrung langjähriger Mitglieder

Norbert Hagedorn begrüsste zahlreiche Kolpinger am 25.Januar 2019 in der Mensa der Ludwig-Windhorst-Schule zur diesjährigen Mitgliederversammlung.

Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung gedachten die Anwesenden  der verstorbenen Kolpingmitglieder des vergangenen Jahres.

Anschließend informierte Schriftführer Henk Hemmesmann über die Aktivitäten der Kolpingfamilie in den letzten 12 Monaten. Kassiererin Bärbel Hülsmann gab in ihrem Rechenschaftsbericht detailliert Auskunft über die zufriedenstellende Kassenlage.    

Die Kassenprüfer Hubert Kleine-Kracht und August Gründker bescheinigten der Kassiererin einwandfreie Arbeit und empfahlen der Mitgliederversammlung, dem Vorstand die Entlastung zu erteilen. Dieser Vorschlag wurde von den Kolpingern einstimmig angenommen.

Sodann schloss sich die Wahl des neuen Vorstandes an. Der amtierende Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt. Neu in den Vorstand hat das Gremium Bastian Wichmann gewählt. Dem neuen Vorstand gehören an:

Vorsitzender Norbert Hagedorn, stellv. Vorsitzender Burkhard Beckmann, Präses Pfarrer Stephan Höne, Kassiererin Bärbel Hülsmann, Schriftführer Henk Hemmensmann sowie die Beisitzer Andre Dallmöller, Andreas Pues, Antonius Soetebeer, Burkhardt Riese, Carsten Dieckhoff, Carola Recker, Christa Erpenbeck, Johannes Ahrens, Maria Schäfer, Martin Heithaus und Bastian Wichmann.

Da beide Kassenprüfer bereits zwei Jahre ihr Amt ausüben, mussten diese ebenfalls neu gewählt werden. Die Mitgliederversammlung wählte einstimmig Karin Borgelt und Willi Gülker zu neuen Kassenprüfern. Beide nahmen die Wahl an.   

Im Rahmen der Neugestaltung des Pfarrheimes informierte der Vorstand die Mitgliederversammlung über die Einbeziehung des Kolpingheimes in das Raumkonzept für das neue Pfarrzentrum der Kath. Kirchengemeinde St. Johannis Glandorf.

Eine Beschlussfassung des Vorstandes zu diesem Thema wurde der Mitgliederversammlung zur Abstimmung vorgelegt.

Hierin befürwortet die Kolpingfamilie grundsätzlich den Umbau sowie die Renovierung des Kolpingheimes durch die Kath. Kirchengemeinde. Das Gebäude soll weiterhin den Namen „Kolpingheim“ tragen.

Die Nutzung des Kolpingheimes durch die Kolpingfamilie Glandorf bleibt weiterhin bestehen.  Das bereits 2016 installierte elektronische Belegungssystem mit zentraler Betreuung durch das Pfarrbüro soll weiterhin genutzt werden.

Der bestehende Nutzungsvertrag zwischen der Kath. Kirchengemeinde als Eigentümer und der Kolpingfamilie Glandorf wird aufgehoben. Das hat u.a. zur Folge, dass die Kath. Kirchengemeinde zukünftig sämtliche Kosten einschließlich der Instandhaltung und Erhaltung des Kolpingheimes übernimmt

Die Mitgliederversammlung hat der Beschlussfassung des Vorstandes nach Beantwortung weiterer Fragen aus dem Gremium einstimmig zugestimmt. Pfarrer Stephan Höne stellte im Anschluss hierzu die Zustimmung durch den Kirchenvorstand in Aussicht.

Im Anschluss stellte der Vorsitzende das Jahresprogramm 2019 vor. Es kann auf der Homepage „www.kolping-glandorf.de“ jederzeit eingesehen werden.

Höhepunkt des Abends war die Ehrung der langjährigen Mitglieder. Folgende Jubilare waren anwesend und erhielten aus den Händen von Präses Stephan Höne sowie des Vorsitzenden Norbert Hagedorn ihre Jubiläumsurkunden:

25 Jahre: Eugenie Dieckhoff, Thomas Gülker, Bernd Philippskötter

40 Jahre: Karin Borgelt, Petra Heithaus

50 Jahre: Karl Gründker, Dorothea Laumann

60 Jahre: Werner Bisping, Gerhard Grammel, Norbert Herbermann, Johannes Mennemann, Hermann Papenbrock, Albert Scheckelhoff, Johannes Schulke

70 Jahre: Josef Lefken.

Weitere sieben Jubilare waren an diesem Abend nicht anwesend. Die Urkunden werden Ihnen nachträglich überreicht.

Der Vorstand dankt allen Jubilaren für ihre langjährige Treue zu Kolping und seinem Werk. Die Mitgliederversammlung klang anschließend in gemütlicher Atmosphäre mit interessanten Gesprächen aus.

Einladung zur Mitgliederversammlung 2019

am:      Freitag, 25. Januar 2019, 19.30 Uhr

wo:      Mensa der Ludwig-Windthorst-Schule, Schulstr. 1, Glandorf

Sehr geehrte Mitglieder der Kolpingfamilie Glandorf,

der Vorstand lädt euch recht herzlich zu unserer Mitgliederversammlung 2019 ein. Aufgrund der zahlreichen Jubiläen reicht der Platz in unserem Kolpingheim nicht aus. Deshalb haben wir uns entschlossen, in die Mensa der Ludwig-Windthorst-Schule einzuladen. Dort können wir in gemütlicher Atmosphäre im Anschluss der Mitgliederversammlung feiern. Für einen Imbiss ist gesorgt.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung
  2. Bericht des Schriftführers Henk Hemmesmann
  3. Bericht der Kassiererin Bärbel Hülsmann
  4. Bericht der Kassenprüfer
  5. Entlastung des Vorstandes
  6. Neuwahl des Vorstandes und der Kassenprüfer
  7. Umbau und Renovierung des Kolpingheimes
  8. Vorstellung des Jahresprogramms 2019
  9. Wünsche, Anregungen, Verschiedenes

Im Anschluss der Mitgliederversammlung werden wir unsere diesjährigen Jubilare in gemütlicher Runde ehren.

Wir weisen darauf hin, dass von jedem Mitglied Anträge an die Mitgliederversammlung eingereicht werden können.

Mit freundlichem Gruß
und „Treu Kolping“

 Norbert Hagedorn
 -Vorsitzender-

Mitgliederversammlung Kolping Glandorf 2018

Mitgliederversammlung 2018 der Kolpingfamilie Glandorf

Neuer Vorstand und Ehrung langjähriger Mitglieder

Andreas Pues begrüßte zahlreiche Kolpinger am 23.02.2018 in der Mensa der Ludwig-Windhorst-Schule. Der Umzug in die Schule war notwendig geworden, da aufgrund der zahlreichen Jubilare der Platz im Kolpingheim nicht ausreichte.

Zunächst informierte Schriftführer Antonius Soetebeer die Versammlung über die Aktivitäten und Ereignisse des vergangenen Jahres. Über eine zufriedenstellende Kassenlage konnte Bärbel Hülsmann als Kassiererin des Vereins in ihrem Rechenschaftsbericht dem Gremium detailliert Auskunft geben. Die Kassenprüfer Hubert Kleine-Kracht und August Gründker empfahlen der Mitgliederversammlung, dem Vorstand die Entlastung zu erteilen. Dieser Vorschlag wurde von den Kolpingern einstimmig angenommen.

Sodann schloss sich die Wahl des neuen Vorstandes an. Da der bisherige Vorsitzende Andreas Pues für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung stand, wurde Norbert Hagedorn einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Die Mitgliederversammlung bedankte sich bei Andreas Pues für seine geleistete Arbeit als Vorsitzender. Die bisherigen Vorstandsmitglieder Burkhard Beckmann, stellv. Vorsitzender, Bärbel Hülsmann, Kassiererin sowie die Beisitzer Maria Schäfer, Andrè Dallmöller, Johannes Ahrens, Carsten Dieckhoff, Christa Erpenbeck, Martin Heithaus und Burkhardt Riese wurden einstimmig wiedergewählt. Ebenfalls einstimmig wurde Henk Hemmesmann als neuer Schriftführer gewählt. Er übernimmt das Amt von Antonius Soetebeer, der zukünftig als Beisitzer im Vorstand die Kassiererin Bärbel Hülsmann in ihrer Tätigkeit unterstützt. Ebenfalls als Beisitzer wurden Andreas Pues und Carola Recker in ihr Amt gewählt. Carola Recker übernimmt die Vorstandsarbeit von Ihrem Ehemann Franz-Josef Recker, der jedoch weiterhin mit seiner Tatkraft die Arbeit in der Kolpingfamilie unterstützten wird. Auch bei ihm bedankten sich die Kolpinger ganz herzlich für seine bisher geleistete Arbeit und begrüßten seine Frau Carola im Vorstand. 

Unser Pfarrer Ulrich Müller kann sein Amt als Präses der Kolpingfamilie Glandorf  in Zukunft ebenfalls nicht mehr ausüben, da er als Pfarrer in den Gemeindeverbund St. Joseph, Osnabrück wechselt. Da er an diesem Abend aus terminlichen Gründen nicht anwesend sein konnte, hat ihm die Kolpingfamilie bei seiner offiziellen Verabschiedung am darauffolgenden Sonntag in der Aula der Ludwig-Windhorst-Schule einen besonderen Dank für die geleistete Arbeit in der Kirchengemeinde und für die Kolpingfamilie ausgesprochen. Da er sich als Abschiedsgeschenk ein künstlerisches Denkmal auf dem Friedhof bei den Linden wünscht, hat ihm die Kolpingfamilie einen symbolischen Scheck in Höhe von € 700,- überreicht. Dieses Geld summiert sich aus Spenden der Kolpingfamilie sowie der Teilnehmer des Kolping-Seniorenkarnevals im Saale Herbermann.         

Nach den Wahlen wurde das Jahresprogramms 2018 vorgestellt. Es kann auf der Internetseite  (hier) eingesehen werden kann.

Höhepunkt des Abends war die Ehrung der langjährigen Mitglieder. Geehrt wurden 42 Mitglieder.

Der 1. Vorsitzende dankte allen Jubilaren für ihre langjährige Treue zu Kolping und seinem Werk.

Die Mitgliederversammlung klang anschließend in gemütlicher Atmosphäre mit interessanten Gesprächen aus.

Mehr Info, hier auf den Link klicken

Sitzungsprotokoll der Mitgliederversammlung 2018

Mitgliederversammlung 2018

 

Neuer Vorstand und Ehrung langjähriger Mitglieder

Andreas Pues begrüßte zahlreiche Kolpinger am 23.02.2018 in der Mensa der Ludwig-Windhorst-Schule. Der Umzug in die Schule war notwendig geworden, da aufgrund der zahlreichen Jubilare der Platz im Kolpingheim nicht ausreichte.

Zunächst informierte Schriftführer Antonius Soetebeer die Versammlung über die Aktivitäten und Ereignisse des vergangenen Jahres. Über eine zufriedenstellende Kassenlage konnte Bärbel Hülsmann als Kassiererin des Vereins in ihrem Rechenschaftsbericht dem Gremium detailliert Auskunft geben. Die Kassenprüfer Hubert Kleine-Kracht und August Gründker empfahlen der Mitgliederversammlung, dem Vorstand die Entlastung zu erteilen. Dieser Vorschlag wurde von den Kolpingern einstimmig angenommen.

Sodann schloss sich die Wahl des neuen Vorstandes an. Da der bisherige Vorsitzende Andreas Pues für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung stand, wurde Norbert Hagedorn einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Die Mitgliederversammlung bedankte sich bei Andreas Pues für seine geleistete Arbeit als Vorsitzender. Die bisherigen Vorstandsmitglieder Burkhard Beckmann, stellv. Vorsitzender, Bärbel Hülsmann, Kassiererin sowie die Beisitzer Maria Schäfer, Andrè Dallmöller, Johannes Ahrens, Carsten Dieckhoff, Christa Erpenbeck, Martin Heithaus und Burkhardt Riese wurden einstimmig wiedergewählt. Ebenfalls einstimmig wurde Henk Hemmesmann als neuer Schriftführer gewählt. Er übernimmt das Amt von Antonius Soetebeer, der zukünftig als Beisitzer im Vorstand die Kassiererin Bärbel Hülsmann in ihrer Tätigkeit unterstützt. Ebenfalls als Beisitzer wurden Andreas Pues und Carola Recker in ihr Amt gewählt. Carola Recker übernimmt die Vorstandsarbeit von Ihrem Ehemann Franz-Josef Recker, der jedoch weiterhin mit seiner Tatkraft die Arbeit in der Kolpingfamilie unterstützten wird. Auch bei ihm bedankten sich die Kolpinger ganz herzlich für seine bisher geleistete Arbeit und begrüßten seine Frau Carola im Vorstand. 

Unser Pfarrer Ulrich Müller kann sein Amt als Präses der Kolpingfamilie Glandorf  in Zukunft ebenfalls nicht mehr ausüben, da er als Pfarrer in den Gemeindeverbund St. Joseph, Osnabrück wechselt. Da er an diesem Abend aus terminlichen Gründen nichtanwesend sein konnte, hat ihm die Kolpingfamilie bei seiner offiziellen Verabschiedung am darauffolgenden Sonntag in der Aula der Ludwig-Windhorst-Schule einen besonderen Dank für die geleistete Arbeit in der Kirchengemeinde und für die Kolpingfamilie ausgesprochen. Da er sich als Abschiedsgeschenk ein künstlerisches Denkmal auf dem Friedhof bei den Linden wünscht, hat ihm die Kolpingfamilie einen symbolischen Scheck in Höhe von € 700,- überreicht. Dieses Geld summiert sich aus Spenden der Kolpingfamilie sowie der Teilnehmer des Kolping-Seniorenkarnevals im Saale Herbermann.         

Nach den Wahlen wurde das Jahresprogramms 2018 vorgestellt. Es kann auf der Internetseite  (hier) eingesehen werden kann.

Höhepunkt des Abends war die Ehrung der langjährigen Mitglieder. Geehrt wurden 42 Mitglieder

 

Der 1. Vorsitzende dankte allen Jubilaren für ihre langjährige Treue zu Kolping und seinem Werk.

Die Mitgliederversammlung klang anschließend in gemütlicher Atmosphäre mit interessanten Gesprächen aus.

 
Hier das Protokoll:

 

 

Am 23. Februar 2018 wurde bei der Mitgliederversammlung der Kolpingfamilie Glandorf ein neuer Vorstand gewählt.

Vorsitzender: Norbert Hagedorn
Stell. Vorsitzender: Burkhard Beckmann
Kassenwärtin: Bärbel Hülsmann
Schriftführer: Henk Hemmesmann
Beirat: André Dallmöller 
Burkhardt Riese 
Carsten Dieckhoff 
Christa Erpenbeck 
Carola Recker
Johannes Ahrens
Maria Schäfer 
Martin Heithaus 
Andreas Pues
Antonius Soetebeer
 

Einladung zur Mitgliederversammlung
2018 der Kolpingfamilie Glandorf

am: Freitag, 23. Februar 2018, 19.30 Uhr
wo: Mensa der Ludwig-Windthorst-Schule, Schulstr. 1, Glandorf

Sehr geehrte Mitglieder der Kolpingfamilie Glandorf,

der Vorstand lädt Euch recht herzlich zu unserer Mitgliederversammlung 2018 ein. Aufgrund der zahlreichen Jubiläen reicht der Platz in unserem Kolpingheim nicht aus. Deshalb haben wir uns entschlossen, in die Mensa der Ludwig- Windthorst-Schule einzuladen. Dort können wir in gemütlicher Atmosphäre im Anschluss der Mitgliederversammlung feiern. Für einen Imbiss ist gesorgt.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung
  2. Bericht des Schriftführers Antonius Soetebeer
  3. Bericht der Kassiererin Bärbel Hülsmann
  4. Bericht der Kassenprüfer August Gründker und Hubert Kleine Kracht
  5. Entlastung des Vorstandes
  6. Neuwahl des Vorstandes
  7. Vorstellung des Jahresprogramms 2018
  8. Wünsche, Anregungen, Verschiedenes

Wir weisen darauf hin, dass von jedem Mitglied Anträge an die Mitgliederversammlung eingereicht werden können.

Mit freundlichem Gruß und „Treu Kolping“

Andreas Pues
– Vorsitzender-

 

Protokoll der Generalversammlung 2017

Sitzungsprotokoll der Generalversammlung
vom 27.01.2017

Protokollführer: Henk Hemmesmann

Tagesordnungspunkte:
Top 01: Begrüßung durch den Vorsitzenden Andreas Pues

Der Vorsitzende Andreas Pues begrüßt die anwesenden Mitglieder.
Die Beschlussfähigkeit wird festgestellt und die Tagesordnung angenommen.

 

Top 02: Bericht des Schriftführers André Dallmöller

Da André Dallmöller heute Abend verhindert ist wird der von ihm verfasste Bericht über das Jahr 2016 von Carsten Dieckhoff vorgetragen.

 

Top 03: Bericht der Kassiererin Bärbel Hülsmann

Die Kassiererin Bärbel Hülsmann berichtet über die Kassenlage der Kolpingsfamilie.

 

Top 04: Bericht der Kassenprüfer

Die Kassenprüfer berichten über die Kassenprüfung.

 

Top 05: Entlastung des Vorstandes

Die Kassenprüfer beantragen die Entlastung des Vorstandes. Diesem Antrag wird einstimmig, unter Enthaltung des Vorstands, zugestimmt.

 

Top 06: Wahlen

Der Vorstand steht zur Wahl. Da André Dallmöller das Amt des Schriftführers abgibt, wird Antonius Soetebeer als neuer Schriftführer vorgeschlagen.
André Dallmöller wird für einen Beisitzer-Posten vorgeschlagen.
Der anderen Vorstandsmitglieder stellen sich wieder für ihre bisherigen Ämter zur Wahl.
Die Vorgeschlagenen werden einstimmige, in Blockwahl, gewählt.
Die Kassenprüfer müssen neu gewählt werden. Es werden August Gründker und Hubert Kleine-Kracht vorgeschlagen, und einstimmig gewählt.

 

Top 07: Vorstellung des Jahresprogramms 2017

Andreas Pues stellt das Jahresprogramm der Kolpingsfamilie, das unter dem Motto „Gesundheit“ steht, vor.

 

Top 08: Bericht über die Nutzung des Kolpingheims

Andreas Pues berichtet über die Planung der Pfarrgemeinde zusammen mit der Kolpingsfamilie bezüglich der Nutzung des Kolpingheims während der Bauphase des Pfarrheims.
Der Antrag an die Generalversammlung, folgenden Beschluss des Vorstands zustimmend zur Kenntnis zu nehmen, wurde einstimmig zugestimmt.
Beschluss des Vorstandes der Kolpingfamilie Glandorf vom 02.11.2016 zur Nutzung des Kolpingheimes durch Vereine und Verbände der Kirchengemeinde Glandorf während der Bau – und Realisierungsphase (übergangszeit) des Pfarrheimes:

  1. Die Kolpingfamilie stimmt den Planungen der Kath. KG zur Neugestaltung des Pfarrheimes grundsätzlich zu.
  2. Die Kolpingfamilie ist bereit, die Nutzung des Kolpingheimes für Veranstaltungen der Kirchengemeinde Glandorf und seiner Vereine und Verbände für die Bau – und Umgestaltungsphase (ca. drei Jahre) zu gestatten.
    Ein gemeinsames Reservierungskonzept mit der Kirchengemeinde wird angestrebt.
  3. Der Kolpingvorstand ist der Au assung, dass für die übergangszeit die Kirchengemeinde Glandorf den Aufwand, der durch die Nutzung Dritter entsteht, der Kolpingfamilie erstattet.
  4. Regelungen für Zeiten nach der Inbetriebnahme des neuen Pfarrheimes bedürfen der erneuten vertraglichen Abstimmung.
  5. Der Kolpingvorstand weist darauf hin, dass diese Vereinbarung der Genehmigung der Generalversammlung der Kolpingfamilie bedarf.

 

Top 09: Neue Satzung

Bereits in der Generalversammlung 2016 wurde über die Notwendigkeit einer neuen Satzung informiert. Dort wurden die beiden Entwürfe für das „Vorsitzenden-Modell“ und das „Leitungsteam-Modell“ vorgestellt, diese waren das letzten Jahr über auf unsere Homepage einsehbar. Norbert Hagedorn berichtete über die Unterschiede zwischen den beiden Entwürfen.
Der Vorstand stellt er Generalversammlung folgende Anträge:
1. Die Generalversammlung beschließt, für die Kolpingfamilie Glandorf das „Vorsitzenden Modell“ zu bestimmen.
2. Die Generalversammlung beschließt die neue Satzung.
Beide Anträge wurden einstimmig Angenommen.

 

Top 10: Verschiedenes

Werner Schulke hat eine vom langjährigen Kolpingers Josef Weber geschnitzte Holztafel mitgebracht und fragt ob sich dafür ein Platz im Kolpingheim finden lässt, dies wurde einstimmig bejaht.
Es wird Vorgeschlagen einen „Kolping Liederabend“ zu veranstalten.

 
Gez.: H. Hemmesmann (Glandorf, 24. Februar 2017)

Protokoll als PDF: Protokoll Generalversammlung 2017


Kolping Mitgliederversammlung 2017

Vorstandswahlen und Ehrung Mitglieder

Zahlreiche Kolpinger begrüßte Andreas Pues am 27.01.2017 im Kolpingheim zur diesjährigen Mitgliederversammlung. Carsten Dieckhoff informierte die Versammlung über die Aktivitäten und Ereignisse des vergangenen Jahres. Kassiererin Bärbel Hülsmann gab in ihrem Rechenschaftsbericht detailliert Auskunft über die zufrieden stellende Kassenlage. Die Kassenprüfer Willi Gülker und Herbert Borgmeyer empfahlen der Mitgliederversammlung, dem Vorstand die Entlastung zu erteilen. Dieser Vorschlag wurde von den Kolpingern einstimmig angenommen.

Sodann schloss sich die Wahl des neuen Vorstandes an. Der Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt. Dem neuen Vorstand gehören an:
Vorsitzender Andreas Pues, stellv. Vorsitzende Maria Schäfer, Kassiererin Bärbel Hülsmann, Schriftführer Antonius Soetebeer sowie die Beisitzer Hannes Ahrens, Burkhard Beckmann, André Dallmöller, Carsten Dieckhoff, Christa Erpenbeck, Norbert Hagedorn, Henk Hemmesmann, Martin Heithaus sowie Burkhard Riese.

Nach den Wahlen wurde das neue Jahresprogramm 2017 vorgestellt. Es kann auf der Internetseite der Kolpingfamilie www.kolping-glandorf.de nachgelesen werden.

Der Vorstand informierte die Mitgliederversammlung über die positiven Entwicklungen rund um die Neugestaltung des Pfarrheimes durch die Kath. Kirchengemeinde St. Johannis Glandorf und die Empfehlung des Vorstandes, das Kolpingheim während der Umbauphase des Pfarrheimes für alle Vereine und Verbände der Kirchengemeinde zu öffnen. Seit Anfang des Jahres wird im Pfarrbüro ein gemeinsamer Belegungsplan für Kolping- und Pfarrheim geführt. Die Mitgliederversammlung stimmte der Empfehlung des Vorstandes einstimmig zu.

Nach umfangreichen Vorarbeiten in 2016 konnte sodann die Mitgliederversammlung über die neue Satzung der Kolpingfamilie entscheiden. Nach über 25 Jahren war es notwendig, die alte Satzung den Erfordernissen der heutigen Zeit anzupassen.  Nach dem die Mitgliederversammlung für das sog. „Vorsitzendenmodell“ votiert hatte, wurde die neue Satzung einstimmig von den Mitgliedern angenommen. Die neue Satzung kann auf der Internetseite www.kolping-glandorf.de eingesehen werden.

Höhepunkt des Abends war die Ehrung der langjährigen Mitglieder. Geehrt wurden 23

 

Geehrt wurde auch Paul Puke für seinen treu und verlässlich ausgeübten Bannerdienst in den vergangen 25 Jahren. Dieses Amt hat er nun an Franz-Josef Recker übergeben.

 

Pfarrer Ulrich Müller, dankte allen Jubilaren für ihre langjährige Treue zu Kolping und seinem Werk. Die Mitgliederversammlung klang in gemütlicher Atmosphäre mit einem kleinen Imbiss aus. 


Nachtrag vom 02.03.2017:
In der Vorstandssitzung am 01.03.2017 wurde Burkhard Beckmann als stellvertretender Vorsitzender gewählt.